Sie befinden sich hier: Home - Bürgerprojekt Chérisy - Presseerklärung Initiative „Schöne Cherisy!“

Presseerklärung Initiative „Schöne Cherisy!“

Presseerklärung vom 09.11.2011

Initiative „SCHÖNE CHERISY!“
für den Erhalt eines lebenswerten Quartiers.

Trotz bekanntermaßen steigender Studentenzahlen, ist in der Stadt Konstanz der Versorgungsgrad an Studentenwohnheimplätzen von 18,3% im Jahre 2009 auf 16,7% im März 2011 gesunken. Das waren zuletzt 2344 Wohnheimplätze bei mehr als 1500 Studenten auf den Wartelisten der Studentenwerke in Konstanz.

Insbesondere durch den Doppeljahrgang 2012 wird sich die Zahl der Studenten weiter erhöhen, soll aber ab 2015 nicht weiter steigen. Die Stadt Konstanz plant, kurzfristig seit Sommer 2011, auf dem Gebiet des ehemaligen Cherisy-Geländes, durch Verabschiedung sogenannter „vorhabenbezogener Bebauungspläne“, den Bau zweier Studentenwohnheime, mit jeweils bis zu 700 qm Gewerbefläche und insgesamt etwa 200 Wohnplätzen mit dazugehörigen Autostellplätzen, durch Privatinvestoren zu ermöglichen. Für beide Gebäude stehen bereits Privatinvestoren bereit, und ein Architektenwettbewerb wurde durchgeführt.

Am 26.10.2011 hat sich die – Initiative“ „Schöne Chérisy!“, für den Erhalt eines lebenswerten Quartiers – gegründet, bestehend aus Bewohnern und Vertretern der Sozial-, Studenten- und Altenwohnungen und der zahlreichen kulturellen, sozialen und gewerblichen Einrichtungen auf dem Gelände zwischen Bahngleisen und Fürstenberg.

Die Initiative befürchtet eine städtebauliche Kurzschlusshandlung mit massiver Verdichtung und Verbauung eines in mehr als 30 Jahren gewachsenen, beispielhaften sozialen Quartiers, ohne Berücksichtigung des ortsbildprägenden Wiesen- und Baumbestandes, und unter Verschärfung der bereits jetzt mangelhaften Freiflächen- und Verkehrsgestaltung bei ständig steigenden Verkehrsimmissionen.

Darüber hinaus besteht begründeter Anlass zu der Vermutung, dass dauerhaftes studentisches Wohnen ohne öffentliche Förderung, nicht das wirtschaftliche Ziel der Privatinvestoren sein kann, sondern am Ende, unter Umgehung des bestehenden Bebauungs- und Flächennutzungsplanes, teuer vermietbare oder gewinnbringend verkaufbare Wohnungen für Singles oder ältere Ehepaare entstanden sind, deren Nutzung sich mit der herrschenden gewachsenen Mischnutzung nicht vertragen würde.

Die Mitglieder der Initiative werden sich erstmals auf der von der Stadt Konstanz veranstalteten „Nachbarschaftsanhörung“am 16.11.2011 um 19 Uhr im Kulturladen auf dem Cherisy-Gelände, öffentlich zu Wort melden.

Für die Initiative „Schöne Chérisy!“
Sprecher Rudy Haenel,
Cherisystraße 10,
78467 Konstanz

Landesschau aktuell

Galerie

Chérisy Konstanz Chérisy Konstanz Chérisy Konstanz Chérisy Konstanz Chérisy Konstanz bei Nacht Chérisy Konstanz bei Nacht